Wie du lernst, Nein zu sagen

Es ist ein Wort, das vielen nicht leicht fällt: Das grosse NEIN. Man denkt sich, man wirkt doch unhöflich oder will einfach sicherheitshalber niemanden vor den Kopf stossen und sagt darum lieber zu allem Ja und Amen… Und leidet dann im Stillen darüber. Kommt dir bekannt vor? Dann solltest du unbedingt weiterlesen!

Viele Männer, aber vor allem Frauen scheinen dieses Problem nur allzu gut zu kennen. Wenn man Nein sagt, ist man bitchig, eine Zicke oder einfach unhöflich oder faul! Dabei kommt’s nicht gross darauf an, ob du um einen einfachen Gefallen oder ein Date gebeten wirst, die Erwartungshaltung ist immer klar: Du kannst gar nicht Nein sagen! 

Nein sagen am Arbeitsplatz

Ich kenne das zum Beispiel ganz gut vom Arbeitsplatz. Ja, ich bin ein sehr hilfsbereiter Mensch und ich liebe es, wenn ich jemandem mit einem Gefallen ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Doch leider ist es sehr schnell so, dass aus einem gelegentlichen Gefallen immer mehr und mehr werden… und plötzlich merke ich, dass ich für meine eigene Arbeit fast keine Zeit mehr finde!

RELATED: Why Thank You: Ein Plädoyer für die Dankbarkeit

Bei mir hat es einige Jahre gebraucht, bis ich den Mut gefunden habe, einfach mal Nein zu sagen. Und als ich endlich so weit war, ist das auch nicht immer ganz so gut angekommen. Schliesslich hatte man sich ja daran gewöhnt, dass ich immer brav jedem geholfen hab!

Nein sagen im Liebesleben

Auch in meinen Single-Zeiten sind mir immer wieder solche skurrilen Szenen aufgefallen. Männer, die aus allen Wolken fallen, wenn ich nicht mit ihnen nach Hause gehen oder zu einem zweiten Date wollte, weil sie mir ja schliesslich einen Drink spendiert haben oder – noch viel schlimmer – ganz einfach weil sie ja ihren ganzen Mut zusammen genommen und gefragt haben! Wow. 

(Ich bin mir übrigens sicher, dass hier auch viele Männer solche Erfahrungen gemacht haben, wir Frauen sind auch keine Heiligen. 😉) 

Das böse, böse Wort

Man wird konsequent in eine Haltung des schlechten Gewissens gedrückt, wenn man sich dazu entscheidet, Nein zu sagen. Dabei wird allerdings keine Rücksicht darauf genommen, wie sich der oder die Gefragte dabei fühlt. 

Und die Auswirkungen des ständig “Ja-sagen” oder beziehungsweise des “einfach-nicht-Nein-sagen” sind alles andere als klein und unbedeutend. Ich mag mich gut daran erinnern, wie gestresst und überfordert ich am Arbeitsplatz ständig war, als ich neben meiner Arbeit noch die ungewollten Aufgaben aller anderen machen musste. 

RELATED: 3 Tipps gegen Social Media Eifersucht

Das hat mein Körper mir dann mit Haarausfall, Schlafstörungen und Muskelkrämpfen zu Erkennen gegeben. Und leider nützt da all das Yoga, Meditieren und der Selleriesaft am Morgen auch nichts, wenn der Ursache des Stresses nicht der Garaus gemacht wird. ☹️

Wie du lernst, Nein zu sagen

Es gibt keine ellenlange Anleitung dazu, wie du lernst, Nein zu sagen. Der allerwichtigste Schritt ist: Tu es einfach. 

Sag Nein. 

Damit es dir etwas leichter fällt, habe ich natürlich trotzdem ein paar Tipps für dich:

  1. Du kannst es zuhause vor dem Spiegel üben, schau dir dabei in die Augen und sag einfach Nein. Nein, nein, nein, nein! Je öfter du es sagst, desto leichter liegt dir das Wort im Mund. 
  2. Sage dir immer wieder, dass du nicht ein schlechter Mensch bist, nur weil du Nein sagst. Wenn du ein schlechtes Gewissen hast, überlege dir, in was für eine Situation du gekommen wärst, hättest du Nein gesagt. Mache dir bewusst, was du stattdessen in dieser Zeit Gutes für dich tun konntest!
  3. Wenn es dir trotzdem schwer fällt, jemandem Nein ins Gesicht zu sagen, versuche es in Situationen, in dem du schriftlich ablehnen kannst. Gerade bei der Arbeit gibt es da oft Situationen, in denen du quasi “üben” kannst. 😊

Vergiss nicht, auch ab und zu Ja zu sagen

WAS? fragst du dich jetzt bestimmt, nachdem du einen ganzen Artikel über die Magie des Nein-sagens gelesen hast. Jetzt will sie, dass ich doch Ja sage?

Klar! Beim bestimmt Nein sagen geht’s am Ende nur darum, gesunde Grenzen für dich und dein Wohlbefinden zu ziehen. Das heisst nicht, dass du nie mehr jemandem einen Gefallen tun oder zu einer Einladung ja sagen darfst. 😋

Finde das gesunde Mass für dich und du wirst bald merken, wie viel besser, weniger gestresst und vor allem selbstbewusster du dich fühlen wirst. ❤️