Welche Social Media Profile sollte mein Blog haben?

Einfach nur einen Blog zu schreiben, reicht heutzutage leider nicht mehr aus, um neue Leser zu erreichen. Darum ist es essentiell, dass du mit deinem Blog und deinem Content auf den richtigen Social Media Channels vertreten bist! Denn so gelingt es dir trotz Konkurrenz im Netz die für dich relevante Zielgruppe zu erreichen. Hier findest du die wichtigsten Social Channels für deinen Blog:

Welche Social Media Profile sollte mein Blog haben?

Instagram

Viele Blogs sind sehr visuell ansprechend und daher überrascht es wohl nicht, dass Instagram heute eines der wichtigsten Social Networks für Blogger ist! Setze deine schönsten Bilder in Szene, nutze die richtigen Hashtags, damit deine Zielgruppe deinen Content findet und verweise immer mal wieder auf deinen Blog, dessen Link du im Profil platzieren kannst.

Related: Die drei wichtigsten Tools für Blogger

Instagram hat auch den Vorteil, dass es eine sehr interaktive Userbase hat – das heisst, es ist die perfekte Plattform, um Beziehungen sowohl mit anderen Bloggern wie auch mit deinen Followers zu formen! Stelle sicher, dass du dir jeden Tag ein bisschen Zeit nimmst um Fotos zu liken und ein paar Kommentare zu schreiben. Du wirst sehen, dass es sich sehr bald lohnen wird!

Facebook

Obwohl einige Social Media Gurus Facebook bereits auf dem absteigenden Ast sehen, so bietet die Plattform für Blogger immer noch viele positive Aspekte! Du kannst eine Page für deinen Blog erstellen, auf der du Links zu deinen neuen Posts veröffentlichen und teilen kannst. Ausserdem kannst du dich Blogger- oder Interessengruppen anschliessen und deine Posts so Menschen zeigen, die deine Interessen teilen!

Wenn du bezahlte Werbung machen willst, ist Facebook natürlich ebenfalls unabdingbar. Denn mit dem Facebook-Tool kannst du ganz genau wählen, wem dein Content gezeigt werden soll – und wem nicht! 

Related: 6 Wege, alte Blogposts wieder zu beleben

Pinterest

Eine Plattform, die wie eine Art Google für Blogger-Content funktioniert – klar musst du da dabei sein! Pinterest ist schon lange nicht mehr nur für DIY-Ideen und Fashion-Inspiration gut. Mittlerweile findest du allerlei tollen Content auf dieserm Channel. Auch hier spielt das Visuelle eine grosse Rolle – mit dem richtigen Bild kannst du Unmengen an Traffic für deinen Blog generieren!

Youtube

Wenn du dich vor der Kamera wohl fühlst, ist Youtube ein Muss für deinen Blog. Denn es gibt keinen einfacheren Weg, eine persönliche Bindung zu deinen Lesern aufzubauen, als wenn sie dich als reale Person kennen lernen. Das geht am Besten per Video! Ausserdem eröffnet dieses Medium auch noch einmal deinen Reach auf eine Zielgruppe, die vielleicht nicht unbedingt Blogs liest – aber trotzdem an dem interessiert ist, was du zu sagen hast. 

Das sind die wichtigsten Channels, auf denen jeder Blog vertreten sein sollte. Plattformen wie Twitter oder Linkedin können je nach Nische auch relevant sein. Zum Beispiel wenn du über Finanzen oder Businesstipps bloggst, ist Linkedin der richtige Ort für dich! 


Hast du einen Blog? Wenn ja, auf welchen Social Channels bist du vertreten? Wenn du Lust hast, poste doch einen Link in die Kommentare. 🙂